Home Rezepte Rainbow-Polenta

Rainbow-Polenta

von Scarlett

Seid ihr auch von der Sorte „das Auge isst immer mit“?! Dann ist unsere kunterbunte Rainbow-Polenta genau das Richtige für euch.

Und so viel sei versprochen: bei diesem Rezept kommt nicht nur das Auge auf seine Kosten!

Die Kombi aus cremiger Polenta mit der leichten, natürlichen Süße vom Mais und der frischen Säure des eingelegten, knackigen Gemüses bringt ein perfektes Aromen Spiel und macht richtig Spaß!

Und das Beste an diesem herrlich vielfältigen Gericht ist, dass es sich perfekt eignet, um Gemüsereste aufzubrauchen. Setzt euch hier keine Grenzen und wählt frei das Gemüse, was Euch am besten schmeckt, welches gerade Saison hat oder ihr eben noch im Kühlschrank liegen habt.

Los geht’s! 🙂

Rainbow-Polenta

Scarlett Seid ihr auch von der Sorte „das Auge isst immer mit“?! Dann ist unsere kunterbunte Rainbow-Polenta genau das Richtige für euch. Und so viel sei versprochen: bei diesem Rezept kommt… Rezepte Rainbow-Polenta European Drucken
Portionen: 4 Vorbereitung: Kochzeit:
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertungen )

Zutaten

250 g                     feine (Instant-)Polenta

1 kleiner               Treviso Radicchio oder normalen Radicchio

2 stk.                     Rote Beete

1 kleiner              Blumenkohl (alternativ z.B. Kohlrabi)

4 stk.                     Bundkarotten (das Grün mitverwenden!)

2 stk.                     Zitronen

1 EL                        Honig

1 TL                        Curry/Baharat Gewürz

2 TL                        Salz und Zucker

                                Frischer Pfeffer

                                milder Weißweinessig

2-3 EL                    gehackte Mandeln (oder andere Nüsse)

1 stk./40g            Butter (alternativ: 2-3 EL natives Olivenöl extra) 

wahlweise:         geriebener Parmesan oder Pecorino

Arbeitsschritte

  1. Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

    Seid ihr auch von der Sorte „das Auge isst immer mit“?! Dann ist unsere kunterbunte Rainbow-Polenta genau das Richtige für euch.

    Und so viel sei versprochen: bei diesem Rezept kommt nicht nur das Auge auf seine Kosten! 😉

    Die Kombi aus cremiger Polenta mit der leichten, natürlichen Süße vom Mais und der frischen Säure des eingelegten, knackigen Gemüses bringt ein perfektes Aromen Spiel und macht richtig Spaß!

    Und das Beste an diesem herrlich vielfältigen Gericht ist, dass es sich perfekt eignet, um Gemüsereste aufzubrauchen. Setzt euch hier keine Grenzen und wählt frei das Gemüse, was Euch am besten schmeckt, welches gerade Saison hat oder ihr eben noch im Kühlschrank liegen habt.

    Los geht’s! J

  2. Das Gemüse ordentlich waschen und bereitlegen. Rote Beete, Karotten und Blumenkohl in Walnussgroße Stücke schneiden und zusammen mit einer Prise Salz und Zucker in eine große Schüssel geben. So aktiviert ihr das Gemüse. Den Saft einer Zitrone, Honig, Weißweinessig und etwas Curry oder Baharat Gewürz hinzufügen und ordentlich vermengen. Anschließend beiseitestellen und ca. 10-15 Minuten ziehen lassen.
  3. Parallel für die Polenta 1,5 l Wasser in einem Topf zum Koch bringen. Unter stetigem Rühren langsam die Polenta hinzugeben. Sobald die Masse andickt wahlweise das Stück Butter oder das Olivenöl unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei niedriger Temperatur ca. 20 Minuten sanft weiter köcheln und ziehen lassen. Dabei weiterhin gelegentlich umrühren. Die Polenta ist gar, sobald die gesamte Masse glatt und nicht mehr körnig ist – zwischendurch vorsichtig probieren.
  4. Inzwischen das eingelegte, gesäuerte Gemüse auf ein oder zwei Backbleche verteilen, mit etwas Öl beträufeln und ca. 20 Minuten im Ofen rösten. Nach der Hälfte der Zeit wenden.
  5. Den Rest der Gemüsemarinade aus der Schüssel mit dem gründlich gewaschenen Karottengrün, Abrieb und Saft der zweiten Zitrone, etwas Olivenöl und einer ordentlichen Prise Salz und Pfeffer zu einem groben Pesto mixen.
  6. Der gewaschene Radicchio zupfen und mit etwas Essig und Öl marinieren.
  7. Sobald die Polenta fertig ist, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf etwas geriebenen Hartkäse unterheben, um sie noch etwas sämiger und kräftiger werden zu lassen.
  8. Die Polenta in einen tiefen Teller geben und mit dem Gemüse, den Radicchio Blättern, gehackten Mandeln und dem Karottenpesto garnieren und servieren.

 

Und fertig ist euer Regenbogen – lasst es euch schmecken!

Das hier könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Verwendung unseres Formulars stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch uns zu. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.